Selbständig als IT Student (nach Abschluss des Studiums)

In Österreich plant jeder sechste Student, nach dem Studienabschluss den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen. Aus diesem Grund wurde ein Universitäres Gründerservice (www.inits.at) ins Leben gerufen. Hier werden Studenten beraten und auf dem Weg in die Selbständigkeit betreut.

Die Wirtschaftskammer Österreich betreibt auch eigene Homepage zum Thema Gründer-Service (www.gruenderservice.at). Hier kann man sich umfassend über Voraussetzungen, Businesspläne, Förderungen und notwendige Amtswege informieren.

Auch Vienna IT Enterprises (www.vite.at) betreut und berät potenzielle Jungunternehmer. Dieses Netzwerk hat sich auf die IT-Branche spezialisiert. Die Website bietet unter anderem einen Überblick über österreichische Förderstellen für Jungunternehmer in der IT-Branche.

Hardware zu verkaufen ist bei der großen Konkurrenz nicht mehr lukrativ. Doch vor allem mit individuellen Softwarelösungen und dem dazugehörigen Support lässt sich in Österreich noch Geld machen. Auch Hosting und Webdesign sind gefragt.

Die meisten Aufträge bekommt man als selbständiger Unternehmer über die altbewährte Mundpropaganda. Zufriedene Kunden empfehlen einen gerne weiter. Doch viele Kunden legen Wert auf Erfahrung, deshalb ist es sehr schwierig für Absolventen ohne Berufserfahrung Fuss zu fassen.

Auf keinen Fall sollte man darauf vergessen, sich als Unternehmer ausreichend zu versichern. Sonst muss man zB im Krankheitsfall mit erheblichen Einkommenseinbußen rechnen. Auch auf die Hilfe von Steuerberatern und/oder Rechtsanwälten sollte man nicht verzichten.

Schreibe einen Kommentar