Krankenversicherung für Studenten: Verdoppelung ab 1.7.2011!

Die Krankenversicherung für Studenten wird ab 1. Juli 2011 doppelt so teuer wie bisher. Grund hierfür ist, dass bisher das Wissenschaftsministerium die Hälfte der Kosten für die Krankenversicherung übernahm. Dies nimmt nun das Wissenschaftsministerium zurück und so müssen die Studenten für den gesamten Betrag aufkommen.

Es müssen bzw. sollten sich jene Studenten versichern, welche nicht beitragsfrei bei Angehörigen mitversichert sind oder über keine eigene Pflichtversicherung verfügen (weil sie z. B. einen Nebenjob haben mit Versicherung).

Bisher mussten diese Studenten pro Jahr 300,00 Euro bezahlen und waren damit selbstversichert. Diese Selbstversicherung schützte die Studenten bei

  • Unfall und
  • Krankheit

Diese Versicherung kostet damit ab 1.7.2011 satte 600,00 Euro für die einzelnen Studenten. Das Risiko sich nicht selbst zu versichern werden wohl nur die wenigsten eingehen, denn zu groß ist das Risiko bei Unfall oder Krankheit dann den vollen Beitrag zahlen zu müssen! Dies kann sehr schnell zu hohen Schulden führen.

Auch wenn 300,00 Euro sehr viel Geld ist, was nun hinzukommt zu den bisherigen 300,00 Euro, so ist eine Selbstversicherung eine absolut gute Idee, denn ansonsten kommt zum gesundheitlichen Schaden auch noch der finanzielle Schaden hinzu, wenn der Fall der Fälle eintritt!

Schreibe einen Kommentar